Sonntag, 12. Dezember 2010

... because you're still waiting for the impossible to happen.




Es ist schon faszinierend, wie ein paar Sekunden etwas kaputt machen können, was man in 3 Monaten liebevoll geflickt hat. In diesem Falle: mein Herz.
Seit 3 Tagen kämpfe ich nun in jeder etwas ruhigeren Sekunde mit den Tränen. Wegen wenigen Sekunden in denen sich unsere Blicke nicht einmal getroffen haben.
Ich kann wieder nicht schlafen, wach dauernd auf - und suche dich neben mir. Aber da ist nur dein leeres Kissen.
Verdammt. Ich will doch einfach nur, dass es aufhört. Und es hatte doch schon aufgehört. Die letzten 3 Monate wurde es immer und immer besser.

---------------------------------------------------------------------------------------

Madsen waren wie immer Liebe. Ich hatte so eine Gänsehaut, als die ganze Halle den Refrain von "Du schreibst Geschichte" gesungen hat. Es war einfach toll ... und Sebastian spielt sogar schon wieder Gitarre, also wieder legal ;)

Morgen ist Generalprobe für unsere Konzerte Dienstag und Mittwoch. Mal gucken wie viel schief läuft ... wahrscheinlich mal wieder alles.
Zum Anziehen habe ich übrigens noch nichts. Mir war es gestern in der Stadt einfach viel zu voll... Werde wohl das Kleid vom letzten Abiball noch einmal tragen.
Jetzt kuschel ich mich fix in mein Bettchen, muss morgen ja wieder stundenlang stehen und das hat mein Kreislauf schon beim letzten Mal nicht so mitgemacht.

Kommentare:

caro hat gesagt…

ich weiß nicht. um so mehr ich es höre desto mehr mag ich es :D
die alten alben finde ich aber dennoch super! also das neue is auf keinen fall besser oder so

und dunkle haaremag ich auch mehr als ROOOOOT :D obwohl ich mich jetz daran uch schon gewöhnt hab. nunja passiert :'D

wie war dein cambridge ding? sagtest du nich du hattest auch schriftliche prüfung oder so?

Marilyn Mongo hat gesagt…

guter track... frag mich auch manchma wie man so kaltherzig sein kann... "vergessen hingegen iss so leicht"... (clueso)

Anton (@TheRojam) hat gesagt…

Ich weiss, nicht irgendiwe geht mir dieser Betrag sehr nahe. Vieleicht, weil er mit sehr viel Gefühl geschrieben wurde. Oder weil, es mir sehr naha auch vorhin in der Aula ging, als alle zussammen die Lieder gesungen haben und ich noch immer etwas in der Stimmung dazu..